DIN 18025 TEIL 2 PDF


Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen – Teil 2: Wohnungen The contents of both standards DIN and DIN have been fundamentally. Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen – Teil 1: Öffentlich zugängliche users, design principles” and DIN “Accessible dwellings; design. leitlinie, die mit der DIN , Teil 2 und DIN , Teile 1+2 barrierefreies Bauen schriftlich als Planungsgrundlage festgehalten. Barrierefrei für Alle –.

Author: Vulkree Faukora
Country: Sao Tome and Principe
Language: English (Spanish)
Genre: Literature
Published (Last): 14 October 2012
Pages: 206
PDF File Size: 20.65 Mb
ePub File Size: 4.15 Mb
ISBN: 208-2-30504-564-2
Downloads: 60501
Price: Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader: Yoshura

Osnovna je podijeljena na glave, tekl i pasuse, a propratna dolazi u formi izdvojenih dijelova datih u posebnim pasusima manjim slovima ili drugom vrstom pisma.

Veliki dio propratne informacije realizuje se u fusnotama i napomenama. T akav postupak najavljuju. Po pravilu ona se redukuje na tri element a — prezime, godinu i stranicu, npr: Potpuni podaci daju se u spisku literature na kraju monografije.

Cjeloviti bibliografski podaci uglavnom se daju u spisku literature i imaju ustaljenu strukturu. Obrazovni mediji imaju svoju unifikaciju i standardizaciju. Postoje dvije vrste standardizacije: Regulativna standardizacija stvara zakonske okvire za tipizirano pripremanje dokumenata. Recimo, nacionalna organizacija za standardizaciju Srbije i Crne Gore je Savezni zavod za standardizaciju osnovan Neki segmenti dokumenta mogu idn stalni, drugi varijabilni.

Dokument ima standardne segmente — rubrike, koje se dijele na obavezne i neobavezne.

  CATIA V5 CORE AND CAVITY DESIGN TUTORIAL PDF

Postoje nadnacionalni i nacionalni standardi. Taj zakon daje definiciju norme: Standard pod brojem 6. U njemu se izdvaja 26 segmenata: Sam materijal za izradu papira ima svoj standard GOST Bibliographic description for document.

General requirements and rules. Stan dard brief, der: Stan dar di sa ti on, die; – -en [engl. Vereinheitlichung nach einem [genormten] Muster. Stan dar di sie rung, die; – -en: Aktien der wichtigsten Gesellschaften, die am meisten gehandelt werden. SS etwa einem Regiment entsprechende Organisationseinheit. Uni fi zie rung, die; – -en bes. D eutsche I ndustrie- N orm en ]: Deutscher Normenausschuss ; geschrieben in Verbindung mit einer Nummer zur Bez.

Metzler Lexikon Sprache 2: Solch eine Sortierung ist z. DIN Sortierung von Umlauten. Das Literaturverzeichnis ist unter Beachtung nachfolgender Normen zu gestalten: Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten: Wichtige Links und Zusammenstellungen: Die Bewertungskriterien von Diplomarbeiten: Arbeit Beispiele zu Literaturangaben http: Wie kommt Wissenschaft zu Wissen?

Und Online in Internet: Online publizieren im Internet. Das Literaturverzeichnis in wissenschaftlichen Arbeiten. Dinn nach DIN Teil 2 vereinfacht.

d Fine hand use | REHADAT ICF Guide

Zitierrichtlinie nach DIN Kopplung und Aneinanderreihungen – Mit dem Mittestrich ohne Leerzeichen. Worttrennung am Zeilenende – Durch Mittestrich direkt hinter dem letzten Buchstaben.

Im fortlaufenden Text sollten sie hinter dem Betrag stehen. Mittestrich – in Streckenangaben. Satzzeichen stehen direkt hinter dem letzten Buchstaben des Wortes, dann folgt ein Leerzeichen. Gedankenstrich – Vor und nach dem Gedankenstrich steht ein Dni. Apostroph Auslassungszeichen ‘ – Das Zeichen ersetzt ausgelassene Buchstaben. Klammern – Ohne Leerzeichen vor und nach den von ihnen eingeschlossenen Textteilen.

  EL METABOLISMO DE LOS TUMORES OTTO HEINRICH WARBURG PDF

Dezimale Teilungen kennzeichnet man mit dem Komma Dezimalzeichen. Zahlenaufstellungen – Ausrichten nach dem letzten Schriftzeichen jeder Zahlengruppe; Dezimalzeichen unter Dezimalzeichen. Einerstellen der ganzen Zahlen und Bruchstriche untereinander.

Summen Mit Textverarbeitungsprogrammen auch mit vorhandenen Grafiklinien. Summenstrich durch Grundstrich ohne Zeilenschaltung. Summenstrich durch Mittestrich mit Zeilenschaltung. Abschlussstrich durch Doppelstrich mit Zeilenschaltung.

Navigation

Postfachnummer – Von rechts nach links in Zweiergruppen gliedern. National BLZ – von links nach rechts beginnend: Kursivschrift – Dn Schriftzeichen werden kursiv gedruckt. Die Spaltenbeschriftungen im Tabellenkopf sollten zentriert werden. Bei einer unterschiedlichen Anzahl von Stellen hinter dem Komma sind die Zahlen dezimalstellengerecht auszurichten. Times New Roman, sollten in statistischen Tabellen vermieden werden, weil sie hier nicht gut lesbar sind.

Der Abstand einer Tabelle vom vorangehenden und nachfolgenden Text sollte ddin eine Leerzeile betragen.